#meinekinderklinik – Schon mehr als 200 Familien und Mitarbeiter sind dabei

Keine 150 Tage sind vorbei, seit unser Stiftungsbotschafter Knut Kircher im November den Startschuss für die Ideeninitiative #meinekinderklinik gegeben hat. Mittlerweile sind mehr als 230 Rückmeldungen bei uns eingegangen.

Kinder, Jugendliche, Angehörige aber auch viele Mitarbeiter der Kinderklinik haben Ideen eingereicht. Darüber freuen wir uns sehr.

Die ersten Ideen haben wir schon umgesetzt. Auf allen Stationen gibt es jetzt spezielle Lagerungskissen für die Kinder,  wir haben begleitende Angebote für Eltern und Kinder eingeführt oder ausgeweitet. Eine weitere realisierte Idee mit großem Nutzen: unter den Messlatten in den Untersuchungszimmern gibt es jetzt Aufkleber mit Fußabdrücken, auf die sich die Kinder stellen können. Aktuell setzten wir weitere Ideen um, beispielsweise möchten wir Stillstühle anschaffen und Faltwände oder Trennvorhänge für mehr Privatsphäre in den Zimmern.

Ideen, die umfassendere Konzepte erfordern, werden wir nun nach Ablauf der ersten Phase der Initiative angehen. Die Geschwisterbetreuung und weitere Angebote für Eltern beispielsweise. Auch die Ausstattung des Spielplatzes vor der Klinik und ein Gestaltungskonzept für die Kinderklinik gehören zu den nachgefragten Themen.

Die Ideeninitiative geht weiter!

Auch wenn wir schon an der Umsetzung der ersten Ideen arbeiten, geht die Initiative weiter.

Bringen Sie sich weiter mit Ihren Ideen für eine kindgerechte und familienzentrierte Versorgung in der Kinderklinik ein – persönlich, über unsere Aktionskarten oder online. Hier auf unserer Homepage oder über Social Media mit dem Hashtag #meinekinderklinik.

Hier Suchtext eingeben