Goals4Kids-Team erlebt Notfalltraining mit

Im Sommer fand in Tübingen-Derendingen das sechste Goals4Kids-Turnier zugunsten unserer Stiftung statt. Das O´Donovans Football Team, das hinter dem Benefizevent steht, hat sich jetzt in der Kinderklinik angeschaut, welche Projekte wir dank der Hilfe von Spendern wie ihnen aktuell umsetzen können.

Einen Tag lang haben Hobbymannschaften gemeinsam Fußball gespielt, um kranke Kinder und ihre Familien in der Kinderklinik zu unterstützen.  Seit zehn Jahren schon gibt es das Goals4Kids-Turnier. Insgesamt rund 50.000 Euro kamen bei den Events auf dem Sportplatz in Derendingen zusammen. Auch in diesem Jahr war die Benefizveranstaltung ein großer Erfolg: 6.650 Euro konnte das Team spenden.

In der Kinderklinik machten sich die Freizeitfußballer jetzt wieder ein Bild davon, wo ihre Spenden zum Einsatz kommen. Das Team der Neugeborenenabteilung der Kinderklinik trainiert beispielsweise seit ein paar Wochen mit einem speziellen Simulator für lebensbedrohliche Situationen bei Frühgeborenen. Diesen Simulator haben wir über Spenden unserer Stiftung Hilfe für kranke Kinder finanziert. So hat auch das Goals4Kids-Team dazu beigetragen, dass diese Anschaffung möglich wurde.

Ärzte und Pflegekräfte der Klinik führten für die Gruppe jetzt ein realistisches Notfalltraining durch. Die Sportler konnten das Geschehen während des Trainings von einem Nebenraum aus über eine Leinwand verfolgen.

Danke an alle, die das Goals4Kids-Turnier und damit die Spende möglich gemacht haben!

Mehr Infos zur Aktion unter www.goals4kids.de

Foto/Video: Philipp Nährig

Hier Suchtext eingeben