netcare-Team engagiert sich sportlich für Patienten der Intensivstation

Die netcare Business Solutions GmbH hat die Kinderintensivstation mit einer Spende unterstützt. Mit rund 2.800 Euro hat das Unternehmen die Anschaffung eines speziellen Laryngoskops für Neugeborene möglich gemacht. Das Gerät erleichtert den Ärzten das Intubieren im Notfall.

Besonders bei noch kleinen Kindern ist das nicht einfach. Der spezielle Spatel ist deshalb eine wichtige Ergänzung zu einem neuen Video-Intubationsgerät, das unsere Stiftung Hilfe für kranke Kinder ebenfalls über Spenden finanziert hat.

Bei einem Besuch in der Kinderklinik schaute sich jetzt ein Teil des netcare-Teams dieses Gerät direkt auf der Intensivstation an. Dr. Felix Neunhoeffer, Oberarzt der Station, betonte dabei, wie wichtig Spenden wie die von netcare für solche Anschaffungen sind, die nicht von den Kostenträgern übernommen werden.

Um das Projekt möglich zu machen, ist das netcare-Team sportlich unterwegs gewesen: Beim Stuttgarter Firmenlauf sind 15 Mitarbeiter für schwer kranke Kinder rund um den Stuttgarter Fernsehturm gelaufen. „Für jeden geschafften Kilometer gab es eine 10-Euro-Spende des Unternehmens“, erzählt Peter Hucke, der die Idee hatte, unsere Stiftung auf diese Weise zu unterstützen. 840 Euro hat das engagierte Team schließlich erlaufen. Weil diese Summe aber noch nicht ausreichte für das Laryngoskop, hat die netcare-Geschäftsführung die Spendensumme spontan mehr als verdreifacht auf 2.800 Euro.

Herzlichen Dank für das sportliche und finanzielle Engagement!

 

Foto (von links): Peter Hucke, Barbara Sander, Philipp Nährig, Peter Weis und Thorsten Sifferlien. (Foto: Julia Klebitz)

Hier Suchtext eingeben